Rueckblick Maerz 2018

Rückblick März 2018

“Wie das Wetter am Frühlingsanfang, so ist es den ganzen Sommer lang.” (Bauernregel)

So besagt es zumindest eine alte Bauernregel. Und tatsächlich sind sich verschiedene Wettermodelle einig, dass der Sommer eher durchschnittlich als zu warm werden wird. Doch das bleibt abzuwarten und liegt in der Zukunft. Schauern wir erst einmal auf die Tatsachen und Begebenheiten des vergangenen Monats zurück. Auf den frostigen Februar diesen Jahres folgte ein deutlich unterkühlter März, der sogar kälter war als der Januar. Ursache dafür war der sog. “Märzwinter” (wie im Jahr 2013), der uns eisige Kältewellen mit Dauerfrost brachte. Dieser Frühling war definitiv kälter als üblich und das bestätigte dann auch der Wetterdienst. So bliebt der März 2018 mit einer  deutschlandweiten Mitteltemperatur von nur etwa 2,5 Grad mehr als zwei Grad unter dem langjährigen Durchschnitt.

“Friert’s an St. Gertrud (17.03.), währt der Winter noch zwei Wochen.” (Bauernregel)

Insbesondere den Norden Deutschlands an der Nord- und Ostsee hatte der Winter dieses Jahr besonders Fest im Griff. Während sich im Süden Deutschlands in Bayern u.a. bei uns in der Oberpfalz, schon der Frühling blicken ließ (wenn auch nur für ein paar Tage), versanken sowohl die neuen Bundersländer auf Grund des “Lake-Effekts” als auch die Küste an der Ostsee bis Ostern in Eis und Schnee. Allgemein soll der März in Nordeuropa wohl zu kühl gewesen sein, wohingegen der März in Südeuropa teilweise zu warm war und dadurch heftige Stürme und Regenmengen über das Mittelmeer peitschen ließ (wie z.B. in Spanien). Dadurch dass der März noch einmal den Winter mit sich brachte, dauert jetzt natürlich auch der Austrieb der Pflanzen etwas länger. Unser Bärlauch und Waldmeister scheinen das im Voraus geahnt zu haben und haben sich deshalb noch mit dem Austrieb Zeit gelassen.

Während Draußen im März die Natur noch schlief, liefen die Vorbereitungen in unserer Gärtnerei für die bevorstehende Saison auf Hochtouren. Es wurde fast täglich fleißig gesät, gesteckt, gegossen und getopft. Puh – das war ganz schön anstrengend! Aber dafür kann es dann im April gleich richtig losgehen – sowohl in unserem Onlineshop, als auch auf Märkten. Das Schöne ist ja, dass die Sonnenscheindauer und -intensität im März deutlich höher ist, als im Januar und Februar, daher kann man im März drinnen auch schon viel vorziehen und damit wertvolle Zeit gewinnen. Zu unserer Freude haben sich die Duftveilchen zwischenzeitlich vom starken Frost Bestens erholt und beschenken uns nun mit einem traumhaften violetten Blütenmeer (so schön üppig haben sie die letzten Jahre nicht geblüht). Der Neuanfang hat den Veilchen sichtlich gut getan. Und zu unserer Überraschung haben unsere Veilchen ganz viel Nachwuchs bekommen, den wir heraus pikiert und in Aussaatschalen gesetzt haben. Und es warten noch so viel mehr Veilchen-Kinder auf ihre neue Kinderstube!

“Mariä Verkündigung schön und rein, wird das ganze Jahr recht fruchtbar sein.” (Bauernregel)

Was war Sonntag, der 25.03.2018, doch für ein wundervoller warmer und sonniger Frühlingstag! 12 Grad Plus, kaum Wind und keine Wolken – ein hellblauer Himmel und wohlige Wärme gaben uns einen Vorgeschmack auf den bevorstehenden Frühling. Nur wann der genau kommen soll, wusste zu diesem Zeitpunkt noch Niemand – aber alle Meterologen waren sich einig, dass es wohl noch bis Anfang, spätestens bis Mitte April dauern würde. Nun, auch wir haben langsam genug vom Winter (zumal der Winter in unserer Region – die auch “Klein Sibirien” genannt wird – immer etwa 1 Monat länger dauert als üblich) und möchten Frau Holle doch nun wirklich höflichst darum bitten abzureisen, um der germanischen Frühlingsgöttin Freya als auch der keltischen Frühlingsgöttin Ostara Platz zu machen. Danke Frau Holle für’s Zudecken und den guten Schlaf, doch nun wollen wir und unsere Pflanzenkinder wach werden und endlich aufstehen!

 

“Der März soll wie ein Wolf kommen und wie ein Lamm gehen. ” (Bauernregel)

Genau so war es auch, denn pünktlich zum Monatswechsel wurde das Wetter freundlicher und vor allem frühlingshafter. Wir freuen uns schon riesig, dass der Frühling bald kommt und können es kaum erwarten, wenn in unserer Schamanischen Gärtnerei auch endlich die anderen, nicht drinnen überwinterten, Pflanzen blühen, wachsen und gedeihen…

Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *